»Dein Körper lügt nie«

Untertitel: »Das 3-Wochen-Programm zur dauerhaften Befreiung von Schmerzen«

WOW – ein Vorwort von Gwyneth Paltrow, ganz so, als ob sie das im Buch Beschriebene selbst erlebt hat! Ich war ein bisschen sprachlos und wusste nicht genau, auf was ich mich beim Lesen und Durcharbeiten einlassen werde.
Koerper
Als Erstes muss ich sagen, dass das Hardcover-Buch mit einem sehr ansprechend gestalteten Buchumschlag ausgestattet wurde. Das Papier ist chamoisfarbig, angenehm haptisch und der Druck darauf sehr gut lesbar. Überschriften und Auszeichnungen sowie Illustrationen sowie Tabellenhintergründe sind durchweg mit einer Extrafarbe gedruckt. Insgesamt ist das Buch sehr hochwertig ausgestattet.
Auf insgesamt 383 Seiten erfährt der interessierte Leser in drei Teilen, wie er seinen Körper von Schmerzen befreien könnte. Meine Beschreibung ist natürlich sehr allgemein gefasst und erklärt nicht im Geringsten die hingebungsvolle ganzheitliche Art und Weise, mit der die Autorin Vicky Vlachonis ihr Programm sehr detailliert und liebevoll zelebriert, sodass man ihre Vorschläge auch wirklich umsetzen kann. Dabei vermittelt sie immer wieder, dass man nicht gleich und sofort zum Ziel kommen kann und dass es manchmal sogar etwas langwieriger mit der Umsetzung sein könnte. Das macht sie so sympathisch und das Buch bzw. ihr Feedbackprogramm erscheinen gleich viel einfacher. Beeindruckt bin ich auch von den verschiedenen Geschichten, die sie zur Erklärung immer wieder einfließen lässt. Außerdem gibt sie dem Leser eine Einführung in das Thema Schmerz und wie sie damit umgeht.
Aber damit noch nicht genug. In den zahlreichen Anhängen nimmt die Autorin den Leser mit, das Programm auch wirklich zu beginnen. Hier ist unter anderem ein persönlicher Fragebogen zu finden, aber auch ein Verzeichnis der im Buch erwähnten Übungen und Meditationen. Mir haben besonders die zahlreichen Rezepte zugesagt, denn sonst wäre eine Umstellung der Ernährung wohl nicht so einfach durchzuführen. Alles in allem kann ich dieses Buch von Vicky Vlachonis allen Schmerzpatienten, die wirklich etwas für sich und ihren Körper tun möchten, nur wärmstens empfehlen.
Ach ja, das hätte ich doch beinahe vergessen! Eine Übersicht der am Körper befindlichen Triggerpunkte und dazu eine Aufstellung, welche Bedeutung welcher Punkt hat, kann man auch in diesem Buch finden. Was man mit diesen Informationen aber alles machen kann, das müssen Sie als zukünftiger Leser schon selbst herausfinden. Aber es lohnt sich! Ich wünsche Ihnen auf alle Fälle viel Spaß dabei!