»Ich sag’s mit Sax«

›On Tour mit einer blondierten Saxophonistin‹lautet der Untertitel des Buchs, das ich Ihnen, sehr geehrte Leserinnen und Leser, in diesem Beitrag gern etwas näherbringen möchte.

Das Saxophon – oder vielmehr sein Klang – faszinierte mich bereits als Kind so stark, dass ich das Spielen dieses Instruments am liebsten erlernt hätte. Doch wie ist das so, wenn man fernab urbaner Metropolen aufwächst, wie ich dereinst? Es gab auf dem Land nur wenige Instrumentallehrer! Vor allem keine für das Sax und folglich gab es für mich auch keine Chance zum Erlernen dieses Instruments.
Anders erging es der Autorin des vorliegenden Buches. Die sympathische Blondine mit dem Mund auf dem rechten Fleck hat das Blasen dieses Instruments erlernt. Auch sie erlag bereits in Kindertagen den wundervollen, einschmeichelnden Klängen der „Kanne“, wie sie das Instrument scherzhaft nennt, welches als eines der letzten seinen Eroberungszug rund um die Welt antrat. „»Ich sag’s mit Sax«“ weiterlesen