»Die Welt-Kraft in dir – Der Einfluss unserer Gedanken auf Materie, Ereignisse und Gesundheit« von Roger D. Nelson und Georg Kindel

Gedanken beeinflussen Materie. Das Herz gibt dem Gehirn mehr Anweisungen als umgekehrt. Das Bewusstsein findet nur zum Teil im Gehirn statt. Es gibt Erleuchtung tatsächlich und die Kommunikation der Zukunft wird telepathisch funktionieren. Wir alle sind Teil eines globalen Bewusstseins. Das Gute ist erweiterbar. Meditation kann nicht nur uns selbst in erheblichem Maße, sondern auch Speisen und Getränke positiv beeinflussen. Nur einige der Thesen aus diesem Buch, die allesamt auf wissenschaftlichen Forschungen beruhen.
Das, was spirituelle Lehren aus aller Welt bereits seit Jahrtausenden sagen, ist endlich wissenschaftlich bewiesen.

Das Cover des Buches mit freundlicher Genehmigung des Verlags


Doch was heißt endlich? Die Forschungsergebnisse, die in diesem Buch zitiert werden, wurden teils in den frühen 1960-er Jahren ermittelt! Deshalb frage mich ich, weshalb erfährt die Weltbevölkerung erst jetzt davon?! Was hätte in gut 50 Jahren alles erreicht werden können, nehmen wir nur mal den Bereich der Gesundheit.

Können wir uns wirklich gesund denken? Ja, das funktioniert bewiesenermaßen sehr gut. Wissenschaftlich bewiesen, nicht mittels irgendwelches Hokuspokus.
Doch weshalb wird noch immer nicht in allen Grundschulen meditiert? Unsere Krankenhäuser könnten längst zu Gesundheitshäusern mutiert sein, wenn diese teils seit Jahrzehnten bekannten Methoden populärwissenschaftlich publiziert und angewandt worden wären. Und die beste Zeit, Routinen zu entwickeln liegt nun mal in der Kindheit, die wir zu einem großen Teil in Schulen verbringen.

Im Jahr 2021 werden diese Methoden immerhin endlich einer interessierten Leserschar bekannt.
Deshalb lasst uns antreten, dieses Wissen endlich im Land zu verbreiten! Unsere Familien, unsere Freunde, unsere Kollegen, unsere Städte und Dörfer, ja die gesamte Welt kann davon nur profitieren.
Eine Leseempfehlung für alle, die noch staunen können, für alle, die im Leben mehr sehen als eine Aneinanderreihung von mühseligen Tagen, für alle, die an ihrer eigenen Gesundheit interessiert sind und für alle, die ihren Kindern und Enkeln ein Leben in Frieden, Freude und Wohlstand wünschen.

Roger D. Nelson und Georg Kindel
Die Welt-Kraft in dir – Der Einfluss unserer Gedanken auf Materie, Ereignisse und Gesundheit
Arkana, München, in der Penguin Randomhouse Verlagsgruppe GmbH
ISBN 978-3442342730
24,00 €

»Wir waren im Himmel – Nahtoderfahrungen in der Kindheit und wie sie das weitere Leben prägen« von P.M.H. Atwater

Dieses Buch ist eines über das Leben, nicht über den Tod. Es beleuchtet die Erlebnisse von Kindern, die dieses Leben verließen und dennoch zurückkehrten sowie die Auswirkungen dieser Erlebnisse auf ihre späteren Leben.
Die Erlebnisberichte lesen sich für mich sehr spannend und wenn man offen ist für die Möglichkeit der »ewigen Seele«, erhält man aus diesen Berichten durchaus einen Mehrwert. Dass sich Menschen, die »zurückkehrten«, anders fühlen, ist mir durchaus erklärlich. Wie sehr anders Kinder ein solches Ereignis erleben und verarbeiten, war mir neu. Erst recht, wie umfassend die Auswirkungen eines solchen Erlebnisses auf das weitere Leben sein können.

Das Titelbild des Buches mit freundlicher Genehmigung des Verlags

Die Autorin vermittelt für mich sehr eindrücklich, dass es das Verdrängen und Geheimhalten solcher Ereignisse den Betroffenen nicht eben leichter machen. Eher ganz im Gegenteil, besonders in Betracht auf das Leben nach der Kindheit.
Wenn ich mich als etwas Besonderes fühle, bin ich überall besonders, wo ich auch hinkomme. Das erinnert mich unweigerlich an Harry Potter, den Jungen, der überlebt hatte.


Dass Nahtoderfahrungen etwas ganz Alltägliches sind, auch das erfuhr ich aus diesem Buch. Wie sonst erklärt sich die Masse der Beispiele, die in diesem Buch präsentiert werden, denn sicher wurden für diese Veröffentlichung nur die interessantesten ausgewählt.
Die Erzählungen der Nahtoderlebnisse sowie der sich anschließenden Verwicklungen des Lebens lesen sich zum großen Teil sehr spannend; manche hätte ich persönlich nicht veröffentlicht, doch das waren die Entscheidungen der Autorin sowie des Verlags.
Dieses Buch ist eines über das Leben, nicht über den Tod, denn es macht Hoffnung: Mir und vielen anderen Menschen. Aus diesem Grunde ist dieses Buch für mich sehr empfehlenswert.

Atwater, P.M.H: Wir waren im Himmel
Erschienen im Ansata Verlag, 320 Seiten für 20,00 €
ISBN 978-3778775622